Gerald Penz

Gerald Penz ist ein international renommierter Spezialist für die operative Geschichte der k.u.k. Luftfahrtruppe. Sein Arbeitsschwerpunkt ist die Militäraviatik an der Südwestfront. Dabei spielen die Fliegerkompanien innerhalb der komplexen Organisationsstruktur der 11. Armee (Tirol), 10. Armee (Kärnten) und besonders der 5. Armee (Isonzo) eine zentrale Rolle. Eine umfangreiche Bibliographie und seine regelmäßige Tätigkeit als Referent bei Symposien und Fachveranstaltungen im In- und Ausland weisen ihn als einen der profundesten Kenner der österreichisch-ungarischen Militärluftfahrt aus. Gerald Penz lebt und arbeitet in Wien.

Gerald Penz .jpg
Marcus F. Zelezny

Marcus F. Zelezny absolvierte die HTL (Abteilung Flugtechnik) und studierte an der Technischen Universität in Wien Maschinenbau mit Schwerpunkt Leicht- und Flugzeugbau (Dr. techn.). Langjährige weltweite Tätigkeit für ein multinationales IT-Unternehmen, zuletzt als Industrieexperte für Energie und Rohstoffe. Den Segelflieger und gelernten Flugzeugbauer hat die Begeisterung für die Aviatik nie verlassen, seit Langem forscht er auf dem Gebiet der frühen zivilen und militärischen Luftfahrtgeschichte mit technologischem Schwerpunkt. Zahlreiche Publikationen in Fachzeitschriften sowie Vorträge in Museen und Archiven. Marcus F. Zelezny lebt und arbeitet in Wien.

Marcus Zelezny (22.11.21) Kopie.jpg
Kubinzky 2 s_w Kopie.jpg
Karl Albrecht Kubinzky

Karl Albrecht Kubinzky studierte in Graz Geographie und Geschichte (Mag. rer. nat., Dr. phil). Danach folgten langjährige Lehrtätigkeiten (Prof.) an der Grazer Karl-Franzens-Universität, an der Technischen Universität Graz und an der Universität in Salzburg.

 

Als Doyen und „Personifiziertes Kompetenzzentrum für die Grazer Stadtgeschichte“ (C. Drexler) ist er "Grazbeauftragter" der Historischen Landeskommission und Mitglied des Kuratoriums des Universalmuseums Joanneum. Die bedeutende "Sammlung Kubinzky" zur Grazer Stadthistorie ist so umfangreich wie legendär. Zahlreiche Ausstellungen, Sachbücher, Preise und Auszeichnungen.

Seiten des Buches